zurück
kleine Baugeschichte
weiter
Zu dem im Jahre 1888 anstehenden 200jährigen Jubiläum sollte die Kirche renoviert werden. Außerdem wollte die Gemeinde einen Chor und eine Sakristei anbauen.
Die alte Kirche war 15,23 m lang und 9,26 m breit (Innenmaße). 
Das zur Vergrößerung der Kirche benötigte Bauland erwarb man mit Kaufvertrag vom 8.10.1884 von der Familie Kamper. Das Grundstück war 20a groß und kostete 3.600 Mark.

Auf dem einzig erhaltenen Bild der alten Kirche
ist das Kampersche Haus, welches 1889 abgebrochen wurde,
gut zu erkennen.