zurück
kleine Baugeschichte
weiter
Sanierungsarbeiten

Die Beschädigungen aus dem 2. Weltkrieg wurden im wesentlichen in den 60er und 70er Jahren beseitigt und die Kirche im alten Zustand - insbesodere mit ihrer für eine reformierte Kirche ungewöhnlichen Ausmalung - wiederhergestellt. 

1983 wurde die Kirche unter Denkmalschutz gestellt.

In der ersten Hälfte der 90er Jahre erfolgte eine aufwendige Außenrenovierung .
1997 begann -überwiegend in Eigenleistung- die Sanierung der durchfeuchteten Fundamente als Voraussetzung  für die dringende Innensanierung. 

Mit dem ersten Teil der Innensanierung wurde Mitte 2006 begonnen. So wurden der komplette Boden und die Heizung renoviert. Auch die Risseschäden als Folge des Erdbebens 1993 wurden in der Zwischenzeit beseitigt.